Wie lange kann man Rhabarber ernten

Share Button

Rhabarber gesund und lecker, wird immer beliebter, egal ob als Kompott, Marmelade oder als Streuselkuchen. Und obwohl der Rhabarber ein Gemüse ist, hat er die positiven Eigenschaften von Obst und wird in den Supermärkten auch dort einsortiert. Auch wenn die Fans der säuerlichen Stangen diese das ganze Jahr über essen könnten, gibt es beim Rhabarber genauso wie bei Spargel oder Erdbeeren nur ein kurzes Zeitfenster für die Ernte.

Wann startet die Rhabarber-Erntezeit?

Die heißersehnte Rhabarber-Saison startet idealerweise Anfang April. Signalisiert wird der Erntebeginn mit glatten Stangen. Die glatten Stangen werden durch das Gewebe zwischen den Rippen angezeigt. Zeitgleich bekommen die Stangen eine appetitliche rote oder grüne Farbe. Jetzt darf geerntet werden.

Wie lange kann man Rhabarber ernten?

Schon am 24. Juni, dem Johannistag, ist die kurze Rhabarber-Saison traditionell schon wieder vorbei. Auch wie lange kann man rhabarber erntenwenn die Pflanze nach diesem Datum noch einem richtig austreibt, können die Stangen leider nicht mehr gegessen werden. Denn die Konzentration an giftiger Oxalsäure ist bei den Stangen im Sommer wesentlich höher, außerdem ist der zweite Austrieb zur Regeneration der Pflanze gedacht.

Die Frage, bis wann kann man Rhabarber ernten kann, ist somit ganz klar zu beantworten.

Wie erntet man Rhabarber richtig?

Eine Rhabarberpflanze kann bis zu sieben Jahre alt werden, doch dafür sollte im Jahr der Pflanzung die Pflanze nicht be-erntet werden. Nur so kann sie ihre Wuchskraft wirklich vollständig entfalten. Die erste Ernte wird somit also frühestens im zweiten Jahr gestartet und endet etwas früher. Idealerweise beendet rhabarber im gartenman die erste Ernte schon Mitte Mai. Diese Rücksichtnahme wird mit vielen schmackhaften Stangen in den darauffolgenden Jahren belohnt. Weitere Maßnahmen für eine lange Lebensdauer ist die Art der Ernte. Rhabarber wird nie mit dem Messer geerntet, sondern nur mit der Hand.

 

Dafür wird der Stängel unten an der Basis mit der Hand umfasst und gegen den Uhrzeigersinn herausgedreht. Auch ein komplettes ab-ernten sollte zum Wohl der Pflanze vermieden werden. Es bleiben am Ende der Erntezeit immer ein paar Rhabarberstangen an der Pflanze zurück.

Wie man früher und reichhaltiger ernten kann

Mit ein paar kleinen Tricks lässt sich nicht nur die Saison verlängern, auch die Erträge der Pflanze können gesteigert werden. Dafür wird die Rhabarberpflanze ab Januar mit Vlies abgedeckt. Wer die Möglichkeit hat, sich Pferdedung zu besorgen, sollte dieses als dicke Schicht um die Pflanze herum verteilen. Sobald die Blüten herauskommen, sollten diese ausgebrochen werden. Die Energie, die sich der Rhabarber spart, um zu blühen, steckt er stattdessen in die leckeren Stangen. Der Ertrag wird viel üppiger.

Wie lange hält sich der Rhabarber nach der Ernte?

rhabarber geschnittenWenn der Rhabarber nach der Ernte nicht sofort verarbeitet oder verzerrt wird, macht man frische Geschirrhandtücher nass , wickelt die Stangen darin ein und lagert sie im Gemüsefach des Kühlschranks.

Durch den Gehalt an Oxalsäure, den jede Stange hat, darf der Rhabarber auf keinen Fall in Aluminiumdosen aufbewahrt werden. Diese Aufbewahrungsmethode würde sofort eine chemische Reaktion hervorrufen. Der Rhabarber wäre dann nicht mehr genießbar. Aber in Küchentüchern eingeschlagen hält sich diese vitaminreiche Stange sogar mehrere Wochen. Allerdings wird er mit der Zeit etwas weich. Geschmacklich macht das aber kaum einen Unterschied.

Lecker Rhabarber Saft selber machen, Video Tipp:

🙂 Mein Tipp: Rhabarber Kochbuch – Mehr Info ➡ HIER KLICKEN*

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.